Einladung zur Verleihung des Kienbär Preises am 11. Juni 17 Uhr Alte Börse Marzahn

Erstmalig in Marzahn-Hellersdorf !

Die Ehrung für Väter, Männer, Pädagogen in Verantwortung !
11. Juni – Einlass ab 16.45 Uhr – Start: 17 Uhr im Großen Festsaal
Alte Börse Marzahn / Zur Alten Börse ( Vorher Beilsteiner Strasse )

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, liebe Großeltern,
hiermit möchten wir Sie im Namen des KIENBÄR Aktionskreises, aber auch ganz persönlich ganz herzlich zur erstmaligen Verleihung des „KienBÄR-Preises“ für Männer und Väter unserem Bezirk einladen.

Eine erste Station der Initiative ist die Festveranstaltung zur Verleihung des für den Bezirk neuen Preises. Am 11. Juni ab 16.45 Uhr sind Sie herzlich willkommen, wenn Väter ausgezeichnet werden, denen Erziehung in der Partnerschaft, dem Ehrenamt aber auch im Beruf so wichtig ist, dass sie sich dabei mehr als durchschnittlich engagieren. Seit einem halben Jahr ist mit dem Aktionskreis „KienBÄR“ ein Netzwerk von Aktiven unterwegs, um diese Festveranstaltung vorzubereiten.
Den Preis haben zwei Künstler des Bezirk aus Metall geschaffen, und der knuffige Bär – exakt: drei Bären ! – von der „Kunstwerkstatt Marzahn“
werden künftig im Büro oder auch zu Hause davon berichten und für die Initiative werben.

Auf den ersten Aufruf hin waren viele Marzahner und Hellersdorfer
an uns herangetreten, hatten Kindertagesstätten und Sportvereine sich mit Ideen beteiligt. Es ist großartig, dass bereits zu dieser
1. Preisverleihung 40 Väter vorgeschlagen wurden, die wir dann am 11. Juni 2015 auch gemeinsam mit ihren Familien begrüßen.
Sie finden weitere Informationen unter www.kienbaer.berlin
Die musikalische Umrahmung übernimmt unsere Musikschule Marzahn-Hellersdorf, die Künstlerische und spielerische Begleitung der Festveranstaltung hat der Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi / Springling aus Marzahn übernommen. Bereits ab 16.45 Uhr ist der große Saal der Alten Börse geöffnet.

Auch Sie als familienpolitisch Engagierte, im Bezirk aktive Mitstreiter,
für Väterarbeit und Jugendpolitik interessierte Menschen sind herzlich willkommen. Wir freuen uns, dass Senatorin Scheeres das Projekt unterstützt und selbst persönlich auch bereits die Laudatio für den Spitzenvater Norman Heise aus unserem Bezirk halten konnte bei der Verleihung des Preises in 2015. Sie unterstützt auch die KienBÄR Initiative und unser Engagement für Väter und Männer in Verantwortung im Bezirk. Mit Christoph Mönnikes ( 2013 ) und Norman Heise ( 2015 )
wurden bereits zweimal Väter aus unserem Bezirk bundesweit gewürdigt.
Ein gutes Zeichen der Anerkennung und jedes Mal – Sie wissen das – auch eine gute Werbung für den Bezirk! Das war uns Anregung und hat die Initiative begründet! Wir freuen uns darüber hinaus auch über den Start eines neuen Bundesprojektes für Väter im Bezirk zur Festveranstaltung!
Eine klare Aussage, dass das Thema „Väter stärken“ nicht nur an Festtagen und mit Urkunde, sondern ganz alltäglich im Bezirk weiter voran gebracht werden muss und wird!

Die Alte Börse finden Sie unter www.alte-boerse-marzahn.de
Nach der Verleihung im Großen Saal ist die „Alte Börse“ für Sie geöffnet,
ein kleiner Umtrunk ist für Sie und die Familien in der Braustube vorbereitet. Im Außenbereich werden die Cabuwazis durch Spiel und Theater einen wundervollen Sommerabend schaffen – auch eine Besichtigung des Ateliers der Kunstwerkstatt Marzahn mit Kerta von Kubin ist möglich. Sie erwartet ein unvergesslicher Sommerabend in unserem Kunst- und Kulturareal – drinnen und draußen!

Mit bestem Gruß

Juliane Witt Christoph Mönnikes
Bezirksstadträtin Sprecher der Initiative KienBÄR
für Jugend, Familie, Vater aus Biesdorf
Weiterbildung & Kultur

Lassen Sie uns bitte wissen unter info@kienbaer.berlin,
ob wir Sie zu unseren Gästen zählen können.
Anmeldung bitte mit der Anzahl der Begleitpersonen und Kinder.
______________________________________________________
P.S. Wollen Sie uns unterstützen? Wollen Sie selbst eigene Projekte starten? Schreiben Sie uns an info@kienbaer.berlin
Wir sind ein aktiver Kreis und weitere Mütter, Väter, Großeltern und Mitstreiterinnen sind willkommen! Christoph Mönnikes